Willkommen in den Minebench.de-Minecraftforen.

ddos

zaiyers » Fr 1. Feb 2013, 18:45#11

Immer mal wieder. Geht schon die ganze letzte Woche ...
if_eth0-day.png








Da ist jemand massivst von Dummheit geplagt.
Man kann sogar sehen zu welcher Uhrzeit die Schule vorbei war :roll:
JellyBean243 hat geschrieben:das war ich nicht ich wurde gezwungen von einem Hacker der keiner Namen hatte.

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
zaiyers Stammspieler

Dangoth » Fr 1. Feb 2013, 20:03#12

Ich finde es einfach nur lächerlich, wenn solche Leute Angriffe dieser Art verursachen.

Was bringt denen das?

Vielleicht haben solche Leute selber Defizite im Leben und versuchen diese im "Virtual Live" zu kompensieren....

Traurig, traurig
Dangoth Spender

LEBOVIN » Fr 1. Feb 2013, 22:42#13

Gegenmaßnahme

Um Überlastungen von kritischer IT-Infrastruktur zu verhindern oder solche zu begrenzen, wurden mit der Zeit einige Gegenmaßnahmen entwickelt.
Bei kleineren Überlastungen, die nur von einem oder wenigen Rechnern/Absendern verursacht werden, kann eine Dienstverweigerung mit Hilfe von einfachen Sperrlisten (i.d.R. eine Liste von Absender-IP-Adressen) vollzogen werden. Diese Sperrlisten werden von einer sogenannten Firewall ausgeführt: Sie verwirft dabei Datenpakete von IP-Adressen aus dieser Sperrliste (oder leitet sie um). Oft kann eine Firewall auch simple Angriffe automatisch erkennen und diese Sperrlisten dynamisch erzeugen, zum Beispiel durch Rate Limiting von TCP-SYN und ICMP Paketen.
Neben dem Rate Limiting mindert auch der Einsatz von SYN-Cookies die Auswirkungen eines SYN-Flooding Angriffs.
Analyse- und Filtermaßnahmen können sowohl auf dem betroffenen Rechner als auch auf dem Grenzrouter des Providers eingerichtet werden. Letzteres ist insbesondere die effektivere Variante bei Überlastungen des Internetzugangs.
Außerdem sollten Grenzrouter ungültige Absender Adressen nach RFC2267 filtern um DoS Angriffe zu verhindern, die versuchen via IP-Spoofing die Sperrlisten zu umgehen.
Falls dem Angreifer nur die IP-Adresse des betroffenen Rechners bekannt ist, besteht zudem die Möglichkeit, diese zu ändern (beim PC zu Hause würde in der Regel der Neustart des Routers reichen). Erfolgt jedoch ein DoS-Angriff über einen öffentlichen DNS-Hostname und nicht über die IP-Adresse allein, so hilft diese Maßnahme nur kurzfristig.
Eine weitere mögliche – in der Regel aber kostenaufwändigere – Gegenmaßnahme gegen Überlastungen ist die sogenannte Serverlastverteilung. Dabei werden die bereitgestellten Dienste, mit der Hilfe von verschiedenen Virtualisierungstechniken, auf mehr als einen physischen Rechner verteilt.

Ist eine dieser Maßnahmen möglich?

MfG LEBOVIN
Hier könnte ihre Werbung stehen!

Falls ihr Fragen zu Redstoneschaltungen habt--> PN an mich! :D
LEBOVIN Stammspieler

zaiyers » Fr 1. Feb 2013, 23:45#14

Alle (obigen) Gegenmaßnahmen (und weitere) sind längst getroffen.
Wir können Traffic dummerweise erst dann abweisen, wenn er uns schon erreicht hat.

Wir droppen die Angriffe nahezu restlos.
Aber wie du auf der Grafik von mir weiter vorn im Thread siehst spielt das keine Rolle,
wenn das Interface mit nem Gigabit vollgerotzt wird.
JellyBean243 hat geschrieben:das war ich nicht ich wurde gezwungen von einem Hacker der keiner Namen hatte.

Bild
zaiyers Stammspieler

Froster2406 » Sa 2. Feb 2013, 11:15#15

Ich mache in der Schule meine Abschlussarbeit über Anonymous.
Unter anderem untersuche ich, wie sie "Arbeiten".
Sie arbeiten viel mit DDoS.
Man kann aber nicht nur mit BotNetzten (viele Infizierte Computer (teilweise bis zu 10'000) webseiten aufrufen) sondern auch mit einem sogenannten LOLIC-Programm. Mit dem beschiesst man Webseiten, Server... (kam auch bei den Angriffen auf PayPal,Sony... zum Einsatz), mit verschiedenen Daten-Paketen und bringt so Webseiten, Server zum absturz oder sie laden ewig laaaaange. Ich denke nicht dass die die euch angegriffen haben, ein BotNetz haben, sondern eher mit der LOLIC gearbeitet haben.
Noch zum schluss, ich weis nicht ob es schon gefixt wurde, aber am anfang konnte man leute die LOLIC benutzen zurückverfolgen.


Ps: Ich habe und werde nie an einer solchen DDoS aktion oder irgenetwas anderem was Illegal oder MB schaden würde, teilnehmen.

Hoffe dieser post hat euch geholfen.
Froster
Low Gravity
Download:
SPOILER

zaiyers » Sa 2. Feb 2013, 12:40#16

Ist ein Botnetz.
Mit ein paar privaten Anschlüssen bekommst du diese Last nicht zusammen.
LOIC ist tatsächlich eher ein schlechtes Verfahren. Das wird bei Anon nur genutzt damit auch das
letzte dämliche Skriptkiddie mitmachen kann.
JellyBean243 hat geschrieben:das war ich nicht ich wurde gezwungen von einem Hacker der keiner Namen hatte.

Bild
zaiyers Stammspieler

Froster2406 » Sa 2. Feb 2013, 13:38#17

Ich denke die die die DDoS-Angriffe starten haben entweder irgendein Problem mit einem Spieler,Admin.... oder jemand hat eure Seite auf 4chan/IRC-Netzwerk gepostet, denn ich denke nicht dass ein "normaler" Mensch über ein so recht starkes BotNetz verfügt.


Froster
Low Gravity
Download:
SPOILER

Hate4Minebench » Sa 2. Feb 2013, 20:06#18

Ich bin das mit den DDoS angriffen :lol:
Und Froster hat da ganz recht ! Ich mache das, weil wir gebannt wurden ...
Koladrink (Ich ^^) und die anderen, weil sie angeblich Xray benutzt haben ....
Und zaiyers hat sogar recht ich hätte nicht gedacht, dass der überhaupt was kann ...
Ach und die "Schutzmaßnahmen" bringen garnichts, weil die Server trotzdem überlastet sind.

Haben erstmal mit allem aufgehört
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :!:

Hate4Minebench » Sa 2. Feb 2013, 20:10#19

Ddosen Xd ^^

Hate4Minebench » Sa 2. Feb 2013, 20:13#20

Was ist eig immernoch mit mc ?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common Crawl [Bot] und 5 Gäste